BÄRTSCH Landmaschinen AG BÄRTSCH Forst & Garten GmbH

Wir über uns

Im Jahre 1976 entschloss sich Hans Bärtsch selbständig zu werden. Er mietete einen Stall, der zu einer Werkstatt und drei Garagen umgebaut war.

Zuerst reparierte er nur, bis er im Jahre 1979 seinen ersten Muli 50 verkaufte.

1980 entschlossen sich Hans und Uschi Bärtsch-Erhard, eine eigene Werkstatt zu bauen. Als gelernte Hochbauzeichnerin zeichnete Uschi Bärtsch die Werkstatt und Hans Bärtsch erstellte dann das Gebäude mit einem Maurer und einem Zimmermann.

Wegen dem immer grösser werdenden Kundenkreis, arbeiteten im Jahre 1983 bereits zusätzlich ein Arbeiter und ein Lehrling im Betrieb mit. Unverzichtbar war schon damals Uschi Bärtsch-Erhard, die seit Beginn die Rechnungen schrieb und die Buchhaltung machte.

Im Jahre 2000 entschieden sich Hans und Uschi Bärtsch für den Neubau einer Einstellhalle. Der Platzbedarf für Occasionen, Neu- und Vorführmaschinen wurde immer grösser.

Im Jahre 2003 kehrte Martin Bärtsch in den elterlichen Betrieb zurück und wurde angestellt. 2008 übernahm Martin Bärtsch das Motorgerätegeschäft von Peter Sutter, Schiers. Die Bärtsch Forst & Garten GmbH wurde gegründet und somit stiegen sie in die Motorgerätetechnik ein. Nun stand wieder eine Vergrösserung an.

2009 begann der Bau der neuen Werkstatt, die im Januar 2010 bezogen werden konnte.

2011 wurde das Geschäft Bärtsch Landmaschinen in die Bärtsch Landmaschinen AG umgewandelt.

Im Januar 2012 übergab Hans Bärtsch die Geschäftsführung seinem Junior, der in der Zwischenzeit den eidg. Fachausweis für den Werkstattleiter und das Landmaschinenmechanikermeister-Diplom erworben hatte.

Website by take websolution